• Befliesbare Duschwanne für Ihr Bad

    Befliesbare Duschwanne für Ihr Bad

  • Befliesbare Duschwanne für das renovierte Bad

    Befliesbare Duschwanne für das renovierte Bad

Duschwannen für mehr Sicherheit

Befliesbare Duschwannen für Ihr Bad

Mit befliesbaren Duschwannen können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob mit Naturstein, Mosaik, groß- oder kleinformatigen Fliesen – alles ist möglich. Zudem ist eine Duschwanne bzw. ein Duschboard ideal geeignet für einen barrierefreien Duschplatz.

Der Einbau ist relativ schnell und einfach, da kein Estrich gelegt werden muss, sondern an diese Stelle das komplette Duschboard eingelassen wird. Durch das Gefälleboard läuft das Wasser automatisch gegen die Wand ab. So stehen Sie nicht im Duschwasser und haben auch keinen Probleme mit einer Stauwasserbildung. Wie bei der Duschrinne sind auch bei der Duschwanne Aspekte wie Einbauhöhe, Einbauort, Ablaufleistung etc. zu beachten.

Daher gilt auch hier unser Rat, sich einen Badexperten zu suchen, der Ihnen die bestmögliche Beratung gibt.

Tipps für die Auswahl einer Duschwanne:

  • Die Duschwanne wird in Richtung der Wand installiert, damit Sie nicht im Duschwasser stehen.
  • Durch das Gefälleboard können Sie auch großformatige Fliesen oder Naturstein wählen.
  • Achten Sie darauf, dass die Duschwanne auch für die Stärke Ihres Wandbelages geeignet ist.
  • Ein Hartschaum-Gefälleboard aus XPS (Extrudierter Polystyrol-Hartschaum) ist extra stark und unempfindlich gegen Feuchtigkeit.
  • Für einen sauberen Abschluss zur Wand und zur Seite gibt es passende Gefällekeile und Wand-Anschlussprofile aus Edelstahl.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Duschboard die Entwässerung auf der zweiten Dichtungsebene enthält. Dann haben Sie keine Probleme mit einer Stauwasserbildung.
  • Duschwannen mit einer Oberfläche aus Alucobond und Aufkantung sind bei fachgerechtem Einbau hundert Prozent sicher und druckbelastbar.
  • Die integrierte Duschrinne sollte aus einem Stück tiefgezogenem Edelstahl sein, damit werden Schweißnähte und herausstehende Schrauben vermieden und die Reinigung erleichtert.
  • Achten Sie darauf dass die Duschrinnen-Armatur ein Gefälle zum Ablauf hat uns somit das Duschwasser leicht ablaufen kann und nicht in der Duschrinne steht.
  • Durch ein Ablaufgehäuse mit mechanischem Geruchsverschluss vermeiden Sie unangenehme Gerüche.
  • Der Geruchsverschluss sollte zur Reinigung leicht zugänglich sein.
  • Für jede Einbausituation und Abwasserleistung gibt es eine Auswahl von Ablaufgehäusen.
  • Ein Duschboard mit einer Alucobond-Oberfläche ist bodeneben einsetzbar und rollstuhlbefahrbar.

Duschkabinen

Duschrinnen

Waschbecken

Heizkörper

Boden, Wand & Decke

Beleuchtung

WC-Trennwände